Maja und Willi möchten sich bei ihrem Secret Paw bedanken!

English Post | German Post

Maja und Willi möchten sich bei ihrem Secret Paw bedanken!

Hallo allerseits,

Wir haben mit unserem Blog und unseren beiden kleinen Kätzchen Maja und Willi am Secret Paw-Geschenkaustausch der Katzen-Blogosphäre teilgenommen. 🙂

Das Paket war rechtzeitig zu Weihnachten da und wir bekamen eine super Auswahl an Geschenken für unsere Kleinen.

Es kam auch mit einer Weihnachtskarte von unserem Secret Paw (Jeanne und Ihren Katzen).

Willi’s favorit war das orange Spielzeug! Er liebt es, sich darauf zu stürzen und es zu jagen.

Wir werden bald mehr Fotos von ihnen veröffentlichen. 🙂

Thanks,

Marc

Advertisements

Maja and Willi would like to say thank you to their Secret Paw!

English Post | German Post

Maja and Willi would like to say thank you to their Secret Paw!

Hi everyone,

We took part in the Secret Paw gift exchange of the cat blogosphere with our blog and our two wee little kitties Maja und Willi. 🙂

The parcel arrived well before christmas and had a fabulous selection of goodies for our little ones.

And it even came with a cute little card from our Secret Paw who was Jeanne and the cats.

Willi’s favourite toy was this orange one! He LOVES pouncing on it and chasing it around.

We shall be posting more photos of them soon. 🙂

Thanks,

Marc

Feline Star war zu Weihnachten nach einer Horror-Verletzung zu Hause

English Post | German Post

Feline Star war zu Weihnachten nach einer Horror-Verletzung zu Hause

Der liebenswerte schwarz-weiße Kater Marley war zu Weihnachten mit seiner Familie zuhause – dank der Wundertäter im Manchester PDSA Haustier-Krankenhaus. Die Tierärzte der Wohltätigkeitsorganisation kamen zu Hilfe, nachdem Marley in einer dunklen, regnerischen Nacht qualvoll nach Hause kroch.

julianbrownpictures.wordpress.com
Foto von Julian Brown für die PDSA

Besorgte Gaynor (50) aus Süd Manchester, eilte mit Marley zu PDSA, wo er sofortige Schmerzlinderung erhielt und geröntgt wurde. Tierärzte stellten fest, dass er ein schwer gebrochenes Vorderbein hatte, verursacht durch einen mutmaßlichen Verkehrsunfall.

julianbrownpictures.wordpress.com
Foto von Julian Brown für die PDSA

Eine solche Diagnose wäre für jeden Haustierbesitzer sehr schwer zu verkraften. Aber der einjährige Marley spielt eine besondere Rolle in der Familie Hughes. Er kam in ihr Leben, nachdem Gaynors Ehemann an Krebs gestorben war. Mit seiner liebevollen Art sorgte er vor allem für die jüngste Tochter Erin für dringend benötigte Begleitung und Trost. Als Marley in einem so kritischen Zustand gefunden wurde, war die Familie vor Sorge verzweifelt.

Gaynor sagte: “Wir haben alle als Familie getrauert. Wir nahmen Marley auf, um beim Heilungsprozess zu helfen. Erin hat eine ganz besondere Bindung zu ihm entwickelt, sie sind beste Freunde. Er war ein brillanter Fokus für beide Mädchen in einer sehr schwierigen Zeit.”

“Wegen dieser wichtigen Freundschaft war ich so voller Sorge, als ich Marley in einem so traurigen Zustand vorfand. Ich konnte nicht ertragen, dass Ihm sowas schreckliches widerfahren war, gerade nachdem wir schon so viel durchgemacht hatten.”

Carol Jenkinson, Teamleiterin für Veterinärchirurgie bei PDSA sagte: “Der arme Marley war in einem sehr schlechten Zustand, als er ins Krankenhaus gebracht wurde; Er humpelte und konnte sein rechtes Bein nicht verwenden. Er hatte eindeutig starke Schmerzen und zischte, als wir ihn untersuchen wollten. Und mit einem gebrochen Knochen der so schlimm war gab leider nur einzige Möglichkeit für Marley – eine Amputation.”

Marley wurde einer langen Operation unterzogen, um sein Bein zu amputieren, und dank der harten Arbeit, Geschicklichkeit und Sorgfalt der Tierärzte und Tierarzthelferinnen von der PDSA war das Verfahren erfolgreich.

julianbrownpictures.wordpress.com
Foto von Julian Brown für die PDSA

Sehr zur Freude der Hughes-Familie war Marley in der Lage, am nächsten Tag nach Hause zu gehen, wo sich seine anbetende Familie um ihn kümmerte. Während die vollständige Genesung ein langer Prozess sein wird, gewöhnt er sich langsam an das Leben auf drei Beinen. Gaynor, Erin und Faye sind überglücklich, ihren pelzigen Begleiter wieder da zu haben, wo er sein sollte, und gab Ihnen allen zu Weihnachten Liebe und Trost.

Tierfreunde können uns mit unserer #SaveAStar Kampagne helfen #SaveAStar auf  www.pdsa.org.uk/star (Englisch)

Feline star was home for Christmas after horror injury

English Post | German Post

Feline star WAS home for Christmas after horror injury

Lovable black and white cat Marley was safe at home with his family Christmas just gone – thanks to the miracle workers at Manchester PDSA Pet Hospital. The charity’s vets came to the rescue after Marley crawled home in agony one dark, rainy night.

julianbrownpictures.wordpress.com
Picture by Julian Brown for the PDSA

Worried Gaynor (50) from South Manchester, rushed Marley to PDSA, where he was given immediate pain-relief and X-rayed. Vets found he had a severe break to his front right leg, caused by a suspected road traffic accident.

julianbrownpictures.wordpress.com
Picture by Julian Brown for the PDSA

Such a diagnosis would be hard to take for any pet owners. But one-year-old Marley holds an extra special role in the Hughes family. He came into their lives after Gaynor’s husband died of cancer. With his loving nature he provided much-needed companionship and comfort, especially to the youngest daughter Erin. So when Marley was found in such a critical condition, the family were frantic with worry.

Gaynor said: “We were all grieving as a family. We took on Marley to help with the healing process. Erin has developed a very special bond with him, they are best friends. He’s been a brilliant focus for both of the girls during a very difficult time.”

“Because of this bond I was so fraught with worry when I found Marley in such a sorry state. I couldn’t bear anything to happen to him when we’ve been through so much already.”

Carol Jenkinson, Veterinary Surgeon Team Leader at PDSA said: “Poor Marley was not in a good way when he was brought into the hospital; he was limping and had no use of his right leg. He was clearly in a lot of pain, hissing when we tried to examine him. And with a break this severe, sadly the only option for Marley was to amputate.”

Marley underwent lengthy surgery to amputate his leg, and thanks to the hard work, skill and care of PDSA vets and vet nurses, the procedure was successful.

julianbrownpictures.wordpress.com
Picture by Julian Brown for the PDSA

Much to the delight of the Hughes family, Marley was able to go home the next day, with his adoring family looking after him. While full recovery will be a long process, he’s slowly getting used to life on three legs. Gaynor, Erin and Faye are over the moon to have their furry companion back where he should be, and provided love and comfort to them all at Christmas.

Animal lovers can help our #SaveAStar campaign at www.pdsa.org.uk/star or by texting STAR to 70020 to give a one-off donation of £5 (you’ll also be charged one standard rate message*).