Durchfall bei Katzen – Das sollte man jetzt tun

English Post | German Post

Durchfall bei Katzen – Das sollte man jetzt tun

In diesem Artikel erfährst du wie du deiner Katze am besten durch diese anstrengenden Tage helfen kannst. Am Anfang stellst du dir bestimmt die Frage, wieso deine Katze plötzlich flüssigen Kot hat und suchst nach den Ursachen und natürlich nach einer schnellen Lösung.

Es kann jeder Katze mal passieren, dass sie Durchfall bekommen kann. Gerade bei Jungkatzen kommt es häufiger vor, da ihr Abwehrsystem noch nicht vollständig entwickelt ist. Auch bei Haushalten mit mehreren Katzen besteht eine höhere Infektionsrate von Durchfall.

Vielleicht hast du schon helfende Hausmittel wie z.B Heilerde zuhause und kannst mit der richtigen Anwendung deiner Katze schnell wieder zum normalen Stuhlgang verhelfen. In diesem Artikel findest du gute Antworten auf deine Fragen. Wir geben dir Tipps zur Ursache, Anwendungen und Heilmittel zur Besserung und zur Ernährung der Katze. Dann fühlt sich deine Katze schnell wieder munter und wohl.

(Bild Quelle: Kirgiz03 / Pixabay.com)

Was sind die Gründe für Durchfall meiner Katze?

Die häufigsten Ursachen für Durchfall sind das Futter, ein häufiger Wechsel vom Katzenfutter oder ein zu kalt serviertes Dosenfutter. Darauf reagiert deine Mieze schnell mit den Symptomen wie Durchfall. Im besten Fall hat sich deine Katze eine kleine Magenverstimmung eingefangen.

In einigen Fällen ist der Durchfall eine Folgeerscheinung von bestimmten Auslösern wie:

  • Bakterien
  • Pilze
  • Viren
  • Darmparasiten und Würmer
  • Stress
  • Giftige Substanzen (Reinigungsmittel, Pflanzenschutzmittel, etc.)
  • Futtermittelallergie
  • Gerichte mit viel Gewürzen

Es gibt unterschiedliche Kriterien, wie du die konkrete Ursache der Verdauungsprobleme von Katzen analysieren kannst. Deine Katze reagiert vermutlich auch mit anderen Symptomen auf den Durchfall. Hat sie eine trockene und warme Nase ist es wohlmöglich ein Infekt. Hat sie Schmerzen beim Koten liegt die Ursache vermutlich einen stärkeren Infekt oder massive Magen-Darm Probleme. Wenn ihre Katze nach dem Koten ihren After auf dem Teppich oder Boden reibt hat sie vermutlich Würmer. Unkontrollierte Ausscheidungen deuten auf eine massive Störung im Magen-Darm-Trakt hin und sollten genauer beobachtet werden.

Gibt es Sofortmaßnahmen zur Linderung der Verdauungsstörung?

In beiden oben genannten Fällen reagiert der Magen-Darm-Trakt der Katze sensibel, da er größtenteils zuständig ist für die Regulierung des Immunsystems. Um die angegriffene Darmflora zu neutralisieren, eignet sich Heilerde. Im Darm finden viele wichtige Prozesse statt wie z.B. Aufbereitung von Nährstoffen, Bildung von Vitaminen und die Bekämpfung von Infektionen. Die Heilerde sollte im Futter beigemischt werden und somit kann es entgiftend, reinigend und entzündungshemmend in der Darmflora deiner Katze wirken.

Was darf meine Katze trotz des gereizten Magens noch essen?

Allgemein solltest du jetzt darauf achten, was deine Katze als Nahrung zu sich nimmt. Am besten eignet sich Schonkost. Dafür empfehle ich dir die Zutaten wie z.B. reines Hühnerfilet, Kartoffeln, Reis oder Karotten. Du kannst diese Zutaten einzeln oder zusammen in einem Topf mit kochenden Wasser zubereiten. Wichtig ist bei der Zubereitung, dass du sie lange kochst bis die sehr weich sind und anschließend pürieren kannst.

Außerdem sollte genügend frisches Wasser für die Katze zur Verfügung stehen. Bei mehrtägigem Durchfall empfiehlt sich Elektrolyte mit ins Wasser zu mischen, damit die Katze schneller die benötigten Nährstoffe verarbeiten kann.

24 Stunden vergangen – Katze hat immer noch Durchfall

Sollte deine Katze mehr als 48 Stunden Probleme mit der Verdauung haben, sollte man einen Tierarzt kontaktieren. Bei Durchfall der länger als 10 Tage am Stück dauert, spricht man von chronischem Durchfall. Wenn der Besuch eines Tierarztes bevorsteht, wäre die Mitnahme einer Kotprobe in Form eines Kotröhrchen aus der Apotheke hilfreich.

Hygiene im Katzenstall – Multi Katzenhaushalt und Ansteckungsgefahr vermeiden

Um der möglichen Ursache wie z.B. den Darmparasiten keine Chance einer erneuten Ansteckungsgefahr mehr zu geben, empfiehlt sich nach erfolgreicher Kur der Wechsel einer neuen Katzentoilette. Die Parasiten sind sehr hartnäckig und können trotz Heilung die Katze erneut befallen, da sie ja ihren Eier vermutlich in der Katzentoilette haben verteilt haben. Zudem sollten täglich alle Decken, Tücher, Spielzeug und Trink- und Futternäpfe bei mindestens 60°C gereinigt werden. Es ist ratsam diese Hygienestandards einzuhalten.

Bei mehreren Katzen in einem Haushalt ist das Ansteckungsrisiko wesentlich höher. Durch den ständige Kontakt zwischen den Katzen und einer gemeinsamen Katzentoilette gelangt der Erreger schneller in die noch gesunde Katze. Deswegen sollten alle Katzen mit denselben Maßnahmen behandelt werden.

Prophylaxe – die Wurmkur

Um vorsorglich eine erneute Ansteckung oder Infektionsrisiko auszuschließen wäre eine Wurmkur für die Katze eine ideale Maßnahme, um eine zeitnahe Ansteckung zu vermeiden. Den gerade Würmer sind eine der häufigsten Gründe, warum dein Kätzchen unter Durchfall leiden könnte.

Die Wurmkur sollte 1x bis 12x im Jahr angewendet werden. Besonders häufig solltest du Freigänger-Katzen die Wurmkur verabreichen, da sie häufiger mit Infektionsrisiken in Kontakt kommen. Mit dieser Kur hilfst du nicht nur deiner Katze sondern dir selbst. Auch du könntest durch deine Katze mit Würmern angesteckt werden.

Fazit

Wenn du die wichtigsten Tipps zur Behandlung deiner Hauskatze befolgst, ist das Durchfall-Leiden schnell vergessen. Achte auf die Ernährung deiner Katze in Form von Schonkost oder Heilerde, um Folgeprobleme zu vermeiden. Bei kompletter Ausheilung der Magen-Darm-Störung bitte nicht vergessen, dass der Erreger noch in der Katzentoilette auf einen erneuten Befall warten könnte. Hoffentlich hilft dir und deiner Katze dieser Artikel für eine schnelle Besserung des Magen-Darm-Leidens.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.